Die Geschäftsleitung besucht die Romandie

Der persönliche Kundenkontakt ist uns sehr wichtig und weil wir wissen wollen, welche Anforderungen unsere Kunden haben, gingen wir mit unserem lokalen Partner Arc-Logiciels SA auf Kundenbesuch. Eine Besonderheit, die in Genf zum Vorschein kam, ist die Dichte an sehr grossen Objekten. Pro Objekt hat es oft mehrere Eingänge mit eigenen Hausnummern, mehreren Heizzentralen und hunderten von Wohnungen. Aufgrund dieser Erfahrung konnten der Aufbau und die Darstellung der Objektstruktur in der Software bereits optimiert werden. Der erste Besuch galt der Firma Furst SA, die seit über 70 Jahren in Lausanne als Heizungsspezialist tätig ist (Foto). Am Nachmittag gings nach Genf, um zwei weitere Firmen im Bereich Heizung/Gebäudetechnik zu besuchen. Die 1970 gegründete Bosson-Pillet SA und Stucker SA, die schon über 85 Jahren auf dem Markt ist. Alle drei renommierten Kunden konnten dank XfleX ihre Effizienz dieses Jahr deutlich steigern. Wir nahmen gute Ideen in Form von Kundenwünschen entgegen, welche Anfangs 2019 bereits zur Verfügung stehen. Ganz nach unserem Motto: innovativ. flexibel. praxisnah.

Kategorien