XfleX Kunden
Für welche Unternehmen passt XfleX?

Auf einen Nenner gebracht: KMU aus Dienstleistung und Gewerbe. Mit KMU meinen wir nicht nur die Betriebe mit 10 bis 250 Mitarbeitern, sondern explizit auch solche bis 10 Mitarbeiter. Dienstleistungsunternehmen und Gewerbebetriebe haben viel gemeinsam und einige besondere Anforderungen.

Branchen

Der Dienstleistungssektor ist sehr umfangreich und deshalb seien hier nur beispielhaft einige aufgeführt: IT Unternehmen, Berater, Werber, Treuhänder, Anwälte, Eventplaner und Grafiker. Im Gewerbe eignet sich XfleX speziell gut für die HLK Branche (dank Intergration IGH) und für alle, die Servicedienstleistungen mit oder ohne Wartungsverträgen erbringen. Der Malerbetrieb wird ebenfalls speziell unterstützt, dank SMGV Kalkulation und Stundenkontrollen gemäss ZPBK. Der Messebauer, der Brandschützer und andere, die vorallem kundenorientiert arbeiten werden mit XfleX ebenfalls bestens bedient sein.

Besser nicht

Abgrenzung hilft bei der Auswahl auch. XfleX passt nicht für Gross- und Detailhandel, nicht für Banken und Versicherungen, nicht für Industriebetriebe, nicht für das Bauhauptgewerbe und andere Baubranchen, die schwergewichtig mit CRB/NPK Ausschreibungen arbeiten und nicht für Elektriker, Schreiner oder Dachdecker.

Benutzer von ARCO Software

XfleX ist eine komplett unabhängige und mit neuester Technologie, neuen Konzepten und neuer Datenbankstruktur gebaute Software. Die ganze Erfahrung aus der Entwicklung und den Kundenprojekten mit ARCO Software ist aber in die Entstehung von XfleX eingeflossen. Dass diese Erfahrung in eine neue Business Software eingebracht werden konnte, ist für alle Anwender von XfleX ein grosser Vorteil. Benutzer von ARCO Software werden sich besonders zu Hause fühlen. Ausserdem bietet XfleX die Möglichkeit der Datenübernahme. Details dazu finden Sie hier.

XfleX ist flexibel
Wie löst XfleX dieses Versprechen ein?

Bei XfleX nennen wir es die drei Freiheiten: Sprachfreiheit, Layoutfreiheit und Datenfreiheit.

Sprachfreiheit

XfleX steht dem Benutzer in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch zur Verfügung. Im Sprachdialog können alle Texte so angepasst werden, dass sie genau der Begriffswelt entsprechen, die in Ihrem Unternehmen verwendet wird. Nennen Sie es Projekt oder Auftrag? Nennen Sie es Objekt oder Anlage? Nennen Sie es Abo oder Vertrag? Sie können es einstellen. Alle Daten, die Sie selber erfassen, können in mehreren Sprachen sein. Das erleichtert die Zusammenarbeit am gleichen Projekt über mehrere Sprachregionen.

Layoutfreiheit

Alle Dokumente, die Ihr Unternehmen verlassen, müssen perfekt auf Ihr Corporate Design (CD) abgestimmt sein. XfleX ermöglicht die Gestaltung aller Layouts mit jedem beliebigen RTF Editor, z.Bsp. mit MS Word. Die finalen Dokumente können in den Formaten RTF oder PDF erzeugt werden. Alle relational zugänglichen Daten aus der MS SQL Server Datenbank können über Codes verwendet werden. Bei XfleX bestimmen Sie, wie Sie sich darstellen.

Datenfreiheit

Grössen wie Projekte, Dokumente, Kontakte oder Kommunikationswege, um nur ein Paar Beispiele zu nennen, benötigen immer eine Typisierung, um sie auszuzeichnen, zu strukturieren und ihr Verhalten zu optimieren. in XfleX sind sie frei in der Anzahl der Typen, die Sie benötigen; Sie können sie selber nach Bedarf jederzeit anlegen. Natürlich ist XfleX sofort einsetzbar; die wichtigsten Standardtypen sind vordefiniert - und anpassbar. Es können ausserdem beliebige zusätzliche Datenfelder eröffnet und den Hauptgrössen zugewiesen werden.

XfleX ist vertraulich
Wie schützt XfleX Ihre Daten?

Es gilt zunächst zu unterscheiden zwischen dem Verhindern von unbefugtem Zugriff von Dritten und dem internen Schutz vor ungewollter Manipulation und der Sicherstellung der internen Vertraulichkeit.

Zugriffsschutz

Die XfleX Cloud wird bei einem schweizer Provider betrieben, der die Daten in der Schweiz lagert. Er unterhält keine Filialen im Ausland und kann damit nicht zur Herausgabe seitens Drittstaaten verpflichtet werden. Diese Cloud ist mit den modernsten Sicherheitstechnologien geschützt. 100% Sicherheit ist natürlich nie möglich, auch nicht auf betriebseigenen Servern. Das Login benötigt drei Komponenten und kann auf Wunsch mit einer Token Übermittlung zusätzlich gesichert werden.

Manipulation

XfleX verfügt über ein komplettes Benutzer- und Rollenrechtesystem. Es können ganze Funktionsräume blockiert und aus dem Benutzermenu ausgeschlossen werden. Es stehen ausserdem individuelle Rechte für Betrachten, Erfassen, Ändern und Löschen von Datensätzen zur Verfügung.

Vertraulichkeit

Vertraulichkeit kann in XfleX zusätzlich über die Segmentierung der Daten gewährleistet werden. Nicht jeder Benutzer benötigt zwingend Zugriff auf alle Kontakte oder alle Projekte (zwei Beispiele). Das Unternehmen kann seine Aufbauorganisation in XfleX abbilden, die Mitarbeiter den Organisationseinheiten zuteilen und die Datensätze entsprechend auch. Das erhöht neben der Vertraulichkeit für das Unternehmen auch die Anwendbarkeit für den Benutzer, denn es stehen ihm z.Bsp. nur die Buchungsmodelle zur Auswahl, die für ihn sinnvoll sind.

XfleX bietet mehr
Was zeichnet XfleX speziell aus?

Vorteil dank XRM

Die einfache Adressliste genügt schon lange nicht mehr. Es muss schon ein CRM sein: der Kundenbeziehungsverwalter. Ein erfolgsreiches Unternehmen pflegt heute aber eine Beziehungsnetzwerk aus Lieferanten, Beeinflussern, Behörden, Mitarbeitern, Ehemaligen, Zielgruppen und natürlich Kunden. Mit XfleX xRM bewegen Sie sich durch dieses Netzwerk wie in einem Social Media Portal und nutzen die erweiterten Möglichkeiten netzwerkartiger Verbindungen. Sie können die Vergangenheit als Wissen behalten und die Zukunft so abbilden, dass sie aktiv wird, wenn es Zeit ist. XfleX xRM ist eXtended Relationsship Management.

Mehr als Arbeit und Spesen

XfleX kann auch mit Material (Handelsprodukte, Rohmaterialen, Gebrauchsmaterial, ...), Produktionsmitteln (Werkzeuge, Maschinen, Fuhrpark, Standmaterial, ...) und Fremdleistungen umgehen. Sie können diese verwalten, zu Produkten zusammenstellen, vorkalkulieren, anbieten, als erbrachte Leistung erfassen, fakturieren und analysieren. Von den Produktionsmitteln wissen Sie immer, wann sie wo im Einsatz sind oder waren. Ideal ist dies auf einem Werkhof, im Messebau oder allgemein für ein Geschäftsmodell mit Vermietung.

Elektronische Rechnungsstellung

Das Unternehmen erbringt Leistungen innerhalb von Rahmenaufträgen oder mit Wartungsverträgen, die periodisch abgerechnet werden müssen. In drei Schritten sind die Fakturen beim Kunden: Erzeugen der Rechnungen im System, Erstellen der PDF Dokumente und Versand derselben via Email. Es ist genau so schnell und einfach wie es sich anhört. Es genügt das Anstossen dieser drei Massenverarbeitungen. In Minuten sind Zehn, Hundert oder Tausend Monatsrechnungen erledigt.

GeBüV konforme digitale Signatur

Ende 2016 hat der Bundesrat die Geschäftsbücherverordnung (GeBüV) der digitalen Welt angepasst. Bisher mussten Dokumente entweder im Original in Ordnern oder in sehr teuren WORM Archivsystemen abgelegt werden, um die vollständige rechtliche Gültigkeit zu behalten (z.Bsp. für die Mehrwertsteuer). Neu sind PDF Dateien, die mit einem Unternehmenszertifikat digital signiert sind, gleichgestellt. XfleX kann alle ein- und ausgehenden PDF Dokumente auf diese Art signieren und erspart dem Ersteller und dem Empfänger damit viel Aufwand.

XfleX xRM
Kontake im Netzwerk

Extended Relationship Management

XfleX xRM kann alles, was eine gute Kontaktverwaltung in einer Business Software heute leisten muss. Deshalb sei hier auf das Besondere hingewiesen. Das ist primär die Sicht in Relationen, in Beziehungen. Mit XfleX xRM können Sie auch die Beziehungen abbilden, die Ihre Kontakte untereinander pflegen. So wissen Sie wer auf wen zu Ihren Gunsten Einfluss nehmen kann. Sie kennen die Laufbahn eines Bewerbers oder Verwaltungsrates über die Zeit. Bei wem war er in welcher Stelle tätig. Ihr Verkäufer kann auch private Informationen abbilden, wo ihm dies wichtig erscheint. Wissen, das zum Erfolg führt.

Mehrdimensionale Sicht

Die Umzugsquote in der Schweiz liegt etwa bei 12%. Damit ändern oft nicht nur die Anschriften sondern auch die Kommunikationswege. Letztere nehmen ausserdem ständig zu und es gibt immer neue Formen, besonders häufig im Bereich Social Media. Mit XfleX können Sie die benötigten Typen (Festnetz, HandyPrivat, HandyArbeit, Facebook, Website,...) selber eröffnen und eine unlimitierte Anzahl einem Kontakt zuweisen. Jeder Eintrag verfügt über eine Zeitachse, damit Sie wissen wie es gestern war und heute schon eintragen können, wenn Sie für morgen eine Umzugsmeldung erhalten. Das gleiche Prinzip gilt für die Anschriften (Domizil, Ferienhaus, Postfach, Hotelaufenthalt, ...) und für die Beziehungen (Arbeitgeber-Angestellter, Organisation-Mitglied, Holding-Tochtergesellschaft, Veranstalter-Teilnehmer, ...).

Interaktion und Historie

Jeder (dazu Berechtigte) im Unternehmen muss wissen, welcher Mitarbeiter wann welche Art von Aktivität mit einem Kontakt unterhielt. Das kann ein einfaches Telefonat oder Email sein, ein Kundenbesuch, ein Massenversand oder eine individuelle Preisanfrage. Korrespondenz muss standardisiert (CD respektieren) erfolgen und korrekt abgelegt sein, damit die Historie immer vollständig ist und schnell eingesehen werden kann. Der ganze Austausch mit den Kunden und allen anderen Kontakten kann direkt in und über XfleX erfolgen.

Analyse

Wie sieht die Umsatzentwicklung aus? Welche Dienstleistungen und welche Produkte fragt der Kunden nach? Welche Angebote und Verträge wurden erstellt? Diese Fragen beantwortet XfleX über wählbare Perioden (Tag, Woche, Monat, Quartal und Jahr) hinweg mit drei Vergleichsperioden in den Vorjahren oder drei direkten Vorläufern.

Abos, Mitgliederbeiträge

Für eine Selektion von Kontakten können identische Rechnungen, wie sie bei Abonnementen oder Mitgliederbeiträgen vorkommen, erstellt und direkt via Email versandt werden. Ein kundenspezifischer Rabatt ist möglich und alle Dokumente können in einem Projekt gesammelt werden.

XfleX xDEAL
Mit Projekten erfolgreich

Vielseitige Projekte

Projekte (Aufträge, Objekte) sind das Zentrum der Tätigkeit beim reinen Dienstleister wie auch im Gewerbe. Projekte sind über vier Ebenen hierarchisch strukturierbar. Jeder Projekttyp auf der Hauptebene kann bestimmen, welchen Zweck er und seine Unterprojekte verfolgen und wie die untergeordneten Typen benannt sind. Zwei Beispiele: Hauptprojekt, Teilprojekt, Projektphase, Planschritt oder Objekt, Anlagegruppe, Anlage, Serviceeinsatz. Auf jeder Ebene können Dokumente wie Angebote, Verträge oder Fakturen erzeugt und Interaktionen erstellt und hinterlegt werden, um eine vollständige Projekthistorie zu erreichen.

Projekte budgetieren und überwachen

Jedes Projekt auf jeder Ebene kann ein eigenes Budget tragen. Dieses kann aus einem Vertrag heraus übernommen werden. Es kann projektspezifische Preise vorgeben, es kann die erfassbaren Leistungen einschränken und es kann dem Projektleiter automatisch Meldung erstatten, wenn eine bestimmte Limite bezüglich Menge oder Umsatz überschritten wurde. Budgetpositionen können periodisch wiederholend sein, sodass bei langen Rahmenaufträgen z.Bsp. das monatliche Kostendach eingehalten werden kann.

Projekterfolgsrechnung

Sie kann für jedes Projekt auf jeder Ebene erzeugt werden und weist die Zahlen immer für das Projekt und konsolidiert mit allen seinen Unterprojekten aus. Es werden neun Basiswerte und acht Ergebnisse aufbereitet: Geleistet, Budgetiert, Basiskosten, Selbstkosten, Fakturiert, Bezahlt, Fakturierbar (offene Leistungen), Geleistet (nur Arbeit), Geleistete Arbeitsstunden; Gewinn/Verlust nach Faktura und nach Zahlungseingang, Budgetabweichung, Fakturierbar (offenes Budget), Ausstehend, Angefangene Arbeiten, Erreichter Stundensatz Total und nur Arbeit. Diese Angaben sind auch für eine bestimmte Auswahl von Projekten aufbereitbar, inklusive Zusammenfassung.

Vielseitige Dokumente

Dokumente können zu einem Projekt gehören oder einfach einem oder mehreren Kontakten (Auftraggeber, Debitor, ...) zugewiesen sein. Sie können kopiert und wiederverwendet oder in einen vordefinierten nächsten Status überführt werden. Sie können als PDF mit digitaler Signatur oder RTF erstellt werden. Es lassen sich Auszüge und Zusammenfassungen erstellen, die sich entweder nur auf Arbeits-, Material-, Produktionsmittel- oder Drittleistungs-Positionen bzw -Artikel beziehen. Dabei wird auch die erste Ebene von Kombiartikeln mit berücksichtigt. Damit lassen sich z.Bsp. die kalkulierten Stunden aller Leistungen im Dokument als Arbeitsvorgabe an die Mitarbeiter übergeben.

Strukturierte Dokumente

Um dem Leser eines Angebotes die Entscheidung zu erleichtern, ist ein übersichtliches Dokument hilfreich. Bei einem umfangreichen Projekt braucht es dazu eine Gliederung des Dokumentes. XfleX nennt sie Kapitel. Sie können in bis zu neuen Ebenen verschachtelt sein, bilden selbständig einen frei darstellbaren Kopf und Fuss, rechnen automatisch ein Total und können als Zusmmenfassung über eine, zwei oder mehr Ebenen auf einem Angebotsdeckblatt erscheinen. Genauso können alle an diesem Projekt beteiligten Kontakte aufgeführt werden.

Flexible Positionen

In den Positionen eines Dokumentes wird dessen Inhalt ersichtlich. Positionstypen bestimmen deren Zweck. Von Kapiteln berichtet schon der vorhergehende Abschnitt. XfleX kennt auch noch Arbeit, Spesen, Material, Produktionsmittel, Drittleistung, Kombiartikel, Zuschlag, Reduzieren auf Prozentanteil, Rabatt, Skonto, Administrativposition, Teilrechnungsverrechnung, Total 1, Total 2, Total 3, Schlusstotal, Text 1, Text 2, Text 3, Text 4 und Steuer. Es gibt ausserdem verschiedene Mengentypen mit bis zu drei Dimensionen, die sich mit einem Einzelpreis verrechnen, die reine Mengenangabe (Devis), die reine Preisangabe (Per) und die reine Betragsangabe (Pauschal). Für sie alle ist deren Darstellung im finalen Dokument vordefinierbar. Bis zu drei Steuersätze kann ein Dokument tragen.

XfleX xPERFORM
Gekonnt geleistet

Vermeiden falscher Buchungen

Bei der Leistungserfassung sind die schnelle und einfache Erfassung der Leistungen zentral, um die Akzeptanz bei den Benutzern zu steigern und die Erfassungsfehler zu reduzieren. In XfleX wird dies über zwei Massnahmen erreicht. Die Buchungsmodelle können alle Elemente einer Buchung vordefinieren und so verhindern, dass unvollständige oder unsinnige Buchungen getätigt werden. Es kann bestimmt werden, welche Angaben nicht erlaubt, welche möglich und welche zwingend sind. Die Projektbudgets erlauben es, jede mögliche Buchungskombination (Mitarbeiter A auf Leistungsart 4) vorzudefinieren, sodass im Projektumfang nicht vorgesehene Buchungen verhindert werden können.

Dynamische Oberfläche

Die Benutzeroberfläche öffnet oder zeigt jeweils nur die benötigten Elemente für eine Buchung. Dabei gibt es logische Vorgaben, handelt es sich um eine Spesenbuchung ist eine Zeitangabe nicht sinnvoll. Wenn es keine Materialbuchung ist, dann wird die Artikelauswahl nicht benötigt und entsprechend nicht angezeigt. Über die Buchungsmodelle kann aber auch vom Benutzer bestimmt werden, welche Felder sichtbar sind und es können dort auch Vorgaben gemacht werden. Auf diese Weise wirkt die Oberfläche für den Benutzer immer übersichtlich.

Unterwegs schnell erfasst

Für Mitarbeiter im Aussendienst stellt XfleX eine für Smartphones und Phablets optimierte Oberfläche zur Verfügung. Es ist keine Appinstallation notwendig. Die Webanwendung funktioniert mit allen Browsern auf allen Formaten.

Der Start-Stopp-Modus

Zusätzlich zum Standard-Erfassungsdialog kann der Start-Stopp-Modus aufgerufen werden. Wie es der Name sagt, geht es hier darum den Erfassungsaufwand auf das absolute Minimum zu reduzieren. Das gelingt natürlich nur dann, wenn gewisse Einschränkungen akzeptiert und gewisse Vorgaben gemacht werden. Die Einschränkung ist, dass nur Arbeitsbuchungen über diesen Dialog erfasst werden können. Davon lassen sich aber die meisten so weit vordefinieren, dass mit einem Klick auf Start die entsprechende Buchung iniziiert und durch einen Klick auf Stopp beendet werden kann. Der Dialog funktioniert also wie eine Stoppuhr. Einfacher buchen geht nicht.

Arbeitszeit- und Ferienkontrolle

Neben den projektbezogenen Tätigkeiten, können in XfleX auch alle indirekten Stunden und alle Absenzen erfasst werden. Zusammen mit der Feiertagstabelle können beliebige Arbeitszeitkalender geführt, die Sollstunden darin automatisch berechnet und den Mitarbietern periodengerecht zugewiesen werden. Daraus lassen sich dann für jeden Mitarbeiter Monats- und Jahresübersichten erstellen, mit Gleitzeit- und Feriensaldi, täglich, monatlich und kumuliert, mit Details bezüglich der Leistungsarten. Auch eine Spesenabrechnung ist integriert.

XfleX xCONTRACT
Perfekt gewartet

Vertragsfakturen

Verträge werden periodisch verrechnet. Sie decken gewisse Leistungen ab. Diese können auf den Vertrag erfasst werden und ermöglichen damit eine Kostenkontrolle und eine Erfolgsrechnung für den Vertrag. Dienstleistungen ausserhalb des Vertragsumfanges, die aber dennoch in diesen Kontext gehören, können ebenfalls auf den Vertrag erfasst und mit diesem zusammen im nächsten Lauf fakturiert werden.

Vertragsgruppen

Es gibt Kunden mit mehreren Wartungsverträgen (für verschiedene Anlagen), die es vorziehen alle Verträge einer Periode auf der gleichen Rechnung fakturiert zu erhalten, weil es die Kreditorenerfassung erleichtert. Dazu werden in XfleX die einzelnen Verträge in einer Vertragsgruppe untergebracht. Dabei handelt es sich ganz einfach um ein übergeordnetes Projekt, das entsprechend ausgezeichnet wird. Die Rechnung wird perfekt strukturiert mit den einzelnen Verträgen als Kapitel.

Vertragspositionen

Das Erfassen der Positionen eines Vertrages erfolgt genau gleich wie das Erfassen von erbrachten Leistungen zu einem Auftrag. Damit ist auch gesagt, dass die gleichen Möglichkeiten bestehen. Die Positionen können also Arbeit, Spesen, Material, Produktionsmittel, Drittleistungen oder auch Kombiartikel sein.

Präventivwartung

Verträge über Präventivwartung können mit mehreren Terminserien versehen werden. Damit lassen sich für unterschiedliche Zeiträume unterschiedliche Intervalle planen. Diese können täglich, wöchentlich, monantlich oder jährlich basiert sein mit zusätzlichen Optionen, wie man es von MS Outlook her kennt.

XfleX xDISPO
Vorausschauend geplant

Der richtige Mann oder die richtige Frau zur richtigen Zeit mit dem richtigen Material am richtigen Ort.

Termine effizient planen für Serviceeinsätze, Präventivwartung, Überwachungaufgaben und andere Aufträge (Montage, Neubau, ...) ist die wichtigste Aufgabe des Disponenten. XfleX stellt ihm dazu die notwendigen Instrumente zur Verfügung. Serviceaufträge können über mehrere Termine abgewickelt werden. Der Disponent kann den Technikern spezielle Arbeits- und Materialvorgaben machen. Auf Objekten, Anlagen und Verträgen können ebenfalls solche Vorgaben fix hinterlegt sein. Für Verträge kann der Disponent die Wartungseinsätze periodengerecht erstellen lassen.

Alle Informationen stehen dem Techniker zur Verfügung

Der Techniker sieht in seinem persönlichen Kalender alle Termine, Einsätze, Ferien und Feiertage. Der Disponent kann ihm die Termine zusätzlich als iCAL Mitteilungen für externe Kalender wie MS Outlook übermitteln. Er hat Einblick in die gesamte Objekt-Anlage-Struktur mit allen Anlagedaten (die er auch anpassen kann), hinterlegten Dokumenten und der kompletten Einsatzhistorie. Er sieht die geplanten Arbeitsschritte und die notwendigen Materialien. Er oder der Disponent kann die Aufträge auch in Papierform erstellen, mit den gleichen vollumfassenden Informationen.

Rapportierung

Der Monteur kann seine Arbeitsaufwände, den Materialverbrauch und die Spesen laufend erfassen. Er kann dem Kunden bei Arbeitsende die Rapportdetails mit den Preisen anzeigen und direkt auf dem Gerät unterschreiben lassen. Anschliessend veranlasst er den Versand einer Rapportkopie an den Kunden, die bei diesem in wenigen Sekunden per Email eintrifft. Der Techniker entscheidet, ob der Einsatz erledigt ist oder ein Folgetermin vereinbart werden soll, sodass der Disponent wieder zum Zuge kommt.

Mobil und Piquet

Alle hier beschriebenen Dialoge für den Monteur sind für die Benutzung auf Handys, Phablets oder Tablets (gleich welcher Marke) optimiert und passen sich den Bildschirmgrössen an. Ein Techniker im Piquetdienst kann selber einen neuen Serviceauftrag eröffnen und sofort abwickeln.

XfleX xCHECK
Anlagenüberwachung, GPS und GIS

Diese Modul unterstützt bei allen Aufgaben, die mit Überwachung, Kontrolle und Protokollierung zu tun haben.

Eröffnen von Überwachungsverträgen zu Objekten mit mehreren wiederkehrenden Terminfolgen in Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresrhythmus. Definieren welche Anlagen überwacht und welche Daten jeweils aktuell erfasst werden sollen. Dabei sind beliebig viele Überwachungspunkte pro Anlage und Terminfolge möglich.

Dank automatischen Triggern kann im Voraus entschieden werden, was passieren soll, wenn die neu erfassten Daten die vordefinierten Limiten über- oder unterschreiten. Auf diese Weise sind die Zustände der überwachten Anlagen immer der Norm entsprechend.

Termine und Datenerfassung

Die Terminfolgen generieren automatisch Termineinträge bei den verantwortlichen Mitarbeitern. Diese können vor Ort die technischen Daten auf allen mobilen Geräten erfassen (keine App Installation notwendig). Die Daten vorhergehenden Daten werden dabei historisiert.

Auswertungen

Die Datenaufnahme kann auch im Anlagenbau benutzt werden, um Abnahmeprotokolle bei Neuinstallationen zu erstellen. Bei Überwachungsverträgen werden die Auftraggeber mit Werte- und Aktionsprotokollen bedient.

Die aktuellen Standorte der Mitarbeiter können mit GPS Tracking verfolgt werden. Ein Geoinformationssytem mit interaktiver Karte zeigt die aktuellen oder auch die historischen Standorte der Mitarbeiter an. Dazu kann die Lage von Objekten und Baustellen eingeblendet werden.

XfleX Einkauf und Lager
Immer gut versorgt

Zum optimalen Zeitpunkt die notwendigen Mengen zum besten Preis einkaufen.

Bei dieser Zielsetzung helfen Ihnen die Funktionen der Option Einkauf und Lager. Bestellungen können auf der Basis von Auftragsdokumenten, von Serviceaufträgen und von Mindestmengen aufbereitet werden. Dabei können die Bestellvorschläge aus diesen drei Bereichen zu Bestellungen pro Lieferant zusammengefasst werden, wobei die Referenzinformationen für die spätere Reservierung für ein Projekt oder ein Serviceauftrag erhalten bleiben.

Jedes Material kann mit eigenen Lieferanten mit deren Konditionen ausgezeichnet werden (bei IGH Material mit ein oder zwei Dimensionen für jede einzelne Dimennsion). Dazu gehören auch die spezifische Bestellnummer, der Bestelltext, die Mindestmengen und eine von der Artikeleinheit abweichende Bestelleinheit, in die XfleX automatisch umgerechnen kann, wenn eine Bestellung erfolgt.

Die Einlieferungen können in Teilmengen sein, die dann bei der nächsten Einlieferung zur selben Bestellung automatisch berücksicht werden. Die Positionen werden für die entsprechenden Projekte und Serviceaufträge am gewünschten Lagerort reserviert.

Für die Auslieferung können Rüstscheine aufbereitet werden, die z.Bsp. eine Umbuchung von einem zentralen Lagerort mit freien Mengen an ein Servicefahrzeug und/oder mit Reservation für das Projekt oder die Baustelle ermöglichen.

Analysen über die ein- und ausgehenden Bewegungen in verschiedenen Perioden erlauben eine optimierte Einkaufsplanung.

XfleX xLINK
Mit dem Umfeld verbunden

Interessengemeinschaft Datenverbund IGH

Die nach dem Format IGH zur Verfügung gestellten Kataloge können in die eigene Datenbank übernommen und kalkuliert werden. Die Suche nach Artikeln kann mit den Registern erfolgen. Die Artikel zeigen die Eigenschaftengruppen HK, HL, HLKS, ZF und AppMon, sowie Synonyme, Herstellerangaben, alle Texte, Gewichte und Codes. Natürlich stehen auch die mehrdimensionalen Ausführungen mit ihren Preisen, EAN Codes und Recyclingkosten sowie der Zugriff auf die externen Masspläne, Anleitungen und Bilder zur Verfügung.

Finanz- und Rechnungswesen

Da XfleX eine Cloudlösung ist, verbindet sich XfleX ideal mit anderen Cloudlösungen. Dabei werden Webservices eingesetzt. Derzeit kann Abacus Enterprise 2013+, Sage 50 Extra und TopBau verbunden werden. Sage 200 Extra ist vorgesehen.

Archivierung

Für Projekte und Anlagen können umfangreiche Dokumentationen anfallen. XfleX kann dazu mit Citrix ShareFile (CSF) verbunden werden. Die Dokumente und Bilder können dann über alle von CSF unterstützten Clients übertragen werden und stehen auch direkt in XfleX zur Betrachtung/Download zur Verfügung.

Mein XfleX
Mehr für Sie

Diese Seite ist eine Übersicht für eine erste Abklärung. Es können hier nicht alle Möglichkeiten und Funktionalitäten aufgeführt werden. Wenn Sie mehr über XfleX erfahren möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus. Wir sind gerne für Sie da.